JHV 2022
Wimpel 150 transparent.png
Saal.jpg

Jahreshauptversammlung

des Camping Club Kaiserstuhl e.V. im ADAC

 

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 12. März 2022

in der Eventhalle des Restaurants Fallerhof in Bad Krozingen-Hausen, Beginn 15.00 Uhr.

 

TOP 1 - Begrüßung

Der 1. Vorsitzende Ulrich Hertel eröffnet die Versammlung

und heißt alle Anwesenden herzlich willkommen.

Besonders begrüßt wird das Ehrenmitglied Anton Haller.

Leider können die anderen vier Ehrenmitglieder Anita

Hiss, Ruth Greiner, Ulrich Spehr und Hans Hugoschmidt

aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen.

Sie richten die herzlichsten Grüße an alle Mitglieder des

CCK und TeilnehmerInnen des heutigen Abends aus.

Ganz herzlich begrüßt wird Herr Wolfgang Schwehr, Vor-

standsmitglied für Tourismus beim ADAC Südbaden e.V.

In dieser Abteilung sind auch die Camping Ortsclubs

angesiedelt. Herr Schwehr unterstützt den Verein

dankenswerterweise in allen Belangen. Außerdem wird Herr Bürgermeister Heinz-Rudolf Hagenacker von der Gemeinde Teningen, in welcher der Verein registiert ist, herzlich begrüßt. Ganz besonders begrüßt Ulrich Hertel die im abgelaufenen Jahr neu dem Verein beigetretenen Mitglieder: Es sind die Familien Carmen Rinklin und Falko Benson-Rinklin, Brigitte Goos-Kozlowicz und Janusz Kozlowicz , Heike und Jürgen Karle, Noortje und Hannes Kornet, Elke und Lothar Schönbach, Claudia und Hans-Peter Sohns, Beate und René Thoma sowie Andrea und Thomas Ziser.

 

TOP 2 - Bericht des 1. Vorsitzenden über die abgelaufenen

Geschäftsjahre 2020 und 2021

Da im Jahr 2021 wegen Corona keine Mitgliederversamm-

lung abgehalten werden konnte, bezieht sich sein Bericht

und alle weiteren Punkte auch auf das Jahr 2020.

Der Vorsitzende bittet um eine Gedenkminute für die im

vergangenen Jahr Verstorbenen. Aus dem Kreis des Clubs

sind verstorben: Manfred Kranz, Heinz Schnelle, Kurt Link,

Gerd Leihner und Marianne Klein. Gedacht wurde auch den

vielen Toten überall auf der Welt sowie auch an Personen,

die den Anwesenden wichtig sind bzw. waren, sowie an

diejenigen, die derzeit im Krieg bzw. auf der Flucht sind.

Ulrich Hertel stellt formell fest, dass zur Hauptversammlung form- und fristgerecht durch das CCKmagazin, per Post und durch E-Mails eingeladen wurde.

Der Club hat wieder sehr erfolgreiche Jahre hinter sich. Leider mussten viele Unternehmungen wegen Corona abgesagt werden. Aber alle veranstalteten Events haben das Vereinsleben eindrücklich dargestellt. Unsere drei Ausfahrten zu verschiedenen Orten bzw. Campingplätzen waren die Highlights der vergangenen Jahre.

 

Das Caravan-Fahrsicherheits-Training

Ulrich Hertel erläuterte die Situation und vermeldete, daß der Vorstand beschlossen hat, die Kurse nicht mehr anzubieten. Die Kurse standen immer unter der Leitung des  2. Vorsitzenden Egon Triebler. Er übernahm den theoretischen Teil und organisierte alles. Eine aufwendige und arbeitsintensive Aufgabe.

Es ergeht auch an ihn ein ganz besonderer Dank.

Großer Dank gilt auch denjenigen Mitgliedern, die immer wieder bei der Realisierung der Kurse als Instruktoren und bei der Verpflegung dabei waren und somit kräftig halfen, die Veranstaltungen zum Erfolg zu führen.

 

Zum Clubmagazin

Durch den Einsatz unseres Schriftführers Manfred Harriehausen und des 1. Vorsitzen-den konnten wieder weitere Inserenten gewonnen werden. Herstellung und z.T. der Versand des Clubmagazins sowie die entspechenden, jeweiligen Abrechnungen sind ein ziemlicher großer Aufwand. Dafür ergeht besonderer Dank an Schriftführer und Kassenwart. Nur durch diese Einnahmen ist der Club überhaupt in der Lage, die laufen-den Kosten, für Herstellung und Vertrieb, welche sich auf über € 4.500 pro Jahr belaufen, zu stemmen.

 

Die Messen – caravan live und ferienmessen

Seit 2005 ist der CCK auf diesen Messen in Freiburg vertreten. Dieses Engagement brachte dem Club jedes Jahr einen guten Beitrag in die Clubkasse. Es ist aber zu be-rücksichtigen, dass sich der Verein jedes Jahr neu bewerben musste und auch die teilnehmenden Campingplätze immer wieder erneut zum Mitmachen animiert werden mussten. Immer wieder stellten Campingplätze ihre kostenpflichtige Teilnahme ein. Und so mussten andere Plätze gefunden und zum Mitmachen überzeugt werden.

Dies bedeutete, dass im Vorfeld dieser Messen intensiv akquiriert werden musste, u. a. Auf dem Caravan Salon Düsseldorf und der CMT in Stuttgart. Auch dies gehörte zu einer guter Vereinsarbeit und ist einer

der vielen Schlüssel für den Erfolg des Vereins.

Auch hier geht ein besonderer Dank an alle Mitglieder, die durch ihre aktive Teilnahme die Messen zum Erfolg werden ließen. Die aus diesem Engagement resultierenden Einnahmen versetzten den Club in die Lage, Gelder für verschiedene Unternehmungen im Rahmen von Veranstaltungen für die teilnehmenden Mitglieder zu investieren.

Auch hier wurde vom Vorstand beschlossen, diese Messen nicht mehr aktiv zu besuchen. Dies wurde der Messeverwaltung in Freiburg bereits mitgeteilt.

Gemeinsam sind wir stark, so oder ähnlich berichtete die Badischen Zeitung, über unsere Mitglieder-versammlung in einem der letzten Jahre. Der Verein kann stolz sein, daß dieses Motto in den letzten Jahren, gelebt und umgesetzt wurde.

Deshalb vielen Dank an diese Mitglieder des Camping Club Kaiserstuhl, auch an diejenigen, die unsere Ausfahrten und Events durch ihre aktive Teilnahme zu echten und interessanten Aktionen haben werden lassen.

Auch die Arbeit des Vorstandes profitiert dankenswerterweise von der Unterstützung durch den ADAC. Der Vorsitzende bedankt sich bei Wolfgang Schwehr und bittet um Weitergabe des Dankes.

Ein Dank gilt auch den Mitarbeitern der Gemeinde Teningen für die immer gute Zusammenarbeit. Hertel bedankt sich sehr herzlich bei Herrn Bürgermeister Hagenacker.

Dank geht auch den Partnern, den Sponsoren, Helfern und den Gönnern des Vereines, die den Club auch in 2020 und 2021 hervorragend unterstützt haben und ohne die es nicht möglich gewesen wäre, die verschiedenen Aktionen durchzuführen.

Ein weiterer Dank geht an die Mitglieder des Vorstandes, die jederzeit den 1. Vorsitzenden zuverlässig unterstützt haben. Möglich war vieles auch nur, weil diese von ihren Partnerinnen unterstützt wurden. Vielen Dank dafür.

Besonderer Dank an die Kassenprüfer Günter Sattler und Franz Walzer, die diese vertrauensvolle Arbeit zum Wohle des Vereins übernehmen.

 

Zu den Mitgliedern

Zum Jahresende 2020 konnten wir die Mitglieder, die den Verein verlassen hatten wieder durch Neuzugänge ausgleichen. So ist unser Verein auf derzeit 227 Mitglieder angewachsen.

Was war sonst noch los in den Jahren 2020 und 2021: Bei den durchgeführten Vorstandsitzungen gab es immer konstruktive Diskussionen, aber immer in einem fairen, demokratischen Stil. Dafür bedankt sich der Vorsitzende bei seinen Vorstandskollegen.

Es fanden in den letzten beiden Jahre leider keine Clubabende statt. Sobald die Coronawelle wieder „normale“ Inzidenzen ausweist werden wieder Clubabende durchgeführt. Im Jahr 2020 ein Neujahrsempfang und im Jahr 2021 das Grillfest statt.

 

TOP 2a - Bericht des 2. Vorsitzenden

Egon Triebler warb in einem eindringlichen Appell zu Bewerbungen für das Amt des 1. Vorsitzenden, da bereits seit längerem bekannt ist, dass Ulrich Hertel nicht mehr kandidiert. Triebler dankte ausdrücklich dem Vorsitzenden für sein großes Engagement für den Verein.

 

TOP 3 - Bericht des Tourenwartes

Für Karl von Essen verlaß Herr Hans-Otto Stötzel den

Bericht über die Ausfahrten und richtete ebenfalls einige

Worte an die Anwesenden Clubmitglieder bezüglich der

Wahlen von Vorstandsmitgliedern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TOP 5 - Bericht der Rechnungsprüfer

Günter Sattler trägt den Bericht der Rechnungsprüfer Franz Walzer und Günter Sattler vor. Es wurde am

28. Januar die Kassenprüfung durchgeführt. Es gab keinerlei Beanstandungen. Die Kassenführung sei einwandfrei und tadellos organisiert.

 

TOP 6 - Entlastung des Kassenwarts

Für die Kassenführung sprach Rechnungsprüfer Günter Sattler ein Lob an Christian Domin aus und empfahl der Versammlung die Entlastung des Kassenwarts. Die Entlastung erfolgte ohne Gegenstimmen.

 

TOP 7 - Entlastung des Vorstandes

Rechnungsprüfer Günter Sattler empfahl der Versammlung die Entlastung des gesamten Vorstandes.

Die Entlastung erfolgte ohne Gegenstimmen.

 

TOP 7.1 - Wahl des Wahlleiters

Ulrich Hertel schlägt der Versammlung Bürgermeister Heinz Rudolf Hagenacker als Wahlleiter vor. Gem. Akklamation stimmen alle Mitglieder per Handzeichen dem Vorschlag zu. Herr Hagenacker nimmt die Wahl an.

 

TOP 8 - Wahlen

Nach der in der Satzung festgelegten, turnusmäßigen Wahlen standen für folgende Ämter an:

  • 1. Vorsitzender

  • Kassenwart

  • Touristikleiter und EDV Beauftragter

  • 1 Rechnungsprüfer

  • 1 Beisitzer

  • 3 Delegierte zur ADAC Jahreshauptversammlung

- Wahl des 1. Vorsitzenden:

Ulrich Hertel kandidierte nicht mehr.

KandidatInnen aus den anwesenden Mitgliedern wurden keine gefunden. Herr Hertel erklärte, dass er bereit sei das Amt des Vorsitzenden „kommissarisch“ zu übernehmen.

 -Wahl des Kassenwartes:

Christian Domin wird ohne Gegenkandidatin einstimmig zum Kassenwart wiedergewählt. Er nimmt die Wahl an.

- Wahl des Touristikleiters und EDV Beauftragten:

Hans Otto Stötzel wird ohne Gegenstimme einstimmig zum Touristikleiter und EDV – Beauftragten gewählt. Er nimmt das Amt an.

- Wahl von Beisitzern

Tourenwart Karl von Essen wurde gewählt. Er nimmt die Wahl an.

Als allgemeine Beisitzer wurden Rüdger Volk und Sabine Boch ernannt.

- Wahl eines Rechnungsprüfers:

Günter Sattler wird ohne Gegenkandidaten einstimmig zum Rechnungsprüfer wieder-gewählt. Er nimmt die Wahl an.

- Wahl der Delegierten zur ADAC Jahreshauptversammlung:

Peter Borutta, Egon Triebler und Andreas Boch sowie Ulrich Spehr (Ersatz) wer-den ohne Gegenkandidaten einstimmig von den ADAC-Mitgliedern des CCK gewählt. Sie nehmen die Wahl an.

 

TOP 9 - Haushaltsplan 2022 - Voranschlag

Schatzmeister Christian Domin erläutert verständlich den Kostenvoranschlag für das laufende Jahr 2022. Es gibt hierzu keine Fragen.

 

TOP 10 - Anträge

Es liegt ein Antrag von Ulrich Hertel bezüglich des Mitgliederbeitrags vor. Er schlug vor die Mitgliedsbeiträge im Jahr 2022 nicht zu erheben. Nach kurzer Diskussion wurde der Antrag abgelehnt.

 

TOP 11 - Ehrungen

Mitglied und 1. Vorsitzender Ulrich Hertel wurde vom 2. Vorsitzenden im Namen des Vorstandes und der Mitglieder zum Ehrenmitglied ernannt. Die entsprechende Urkun-de und auch Präsente wurden ihm überreicht. Er erhielt stehenden Applaus.

 

Weiterhin wurden einige CCKler für ihre langjährige

Mitgliedschaft geehrt:

Für 30 Jahre: Egon Triebler, Peter Borutta und

Wolfgang Blattmann

Für 25 Jahre: Walter und Brigitte Schmidt

Für 20 Jahre: Friedhilde Rutz, Ulrich und Renate Hertel,

Werner und Marliese Karcher, Ursula Spehr,

Dieter und Sabine Morgenthaler

Für 10 Jahre: Günter und Heidi Finkbeiner,

Ludwig Friderich und Gisela Kassner, Konrad Ganz

und Renate Geisert, Günter und Ruth Ziegler,

Jens und Ines Ziegler, Marcus und Christian Bopp,

Kurt und Klara Klammer, Anita und Christian Josef,

Dieter und Gisela Joseph, Achim und Antje Freerks, 

Brigitte und Manfred Harriehausen,

Franz und Doris Walzer. 

Soweit anwesend, erhielten die Jubilare eine Flasche Wein pro Familie.

 

TOP 12 Verschiedenes

Hertel informierte über den Stand der für den 1. Mai 2023 gemeinsame, geplante Ausfahrt, zusammen mit den Clubs aus Offenburg, Lahr und Freiburg an den Bodensee.

Es folgen die Grußworte der Herren Wolfgang Schwehr und Heinz Rudolf Hagenacker.

Wolfgang Schwehr vom ADAC Südbaden findet lobende Worte für den Club, die vielfäl-tigen Aktivitäten

und die aktiven Mitglieder sowie die gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Außerdem berichtete

er ausführlich über viele interessante Neuig-keiten und Veränderungen beim ADAC.

Bürgermeister Hagenacker von der Gemeinde Teningen überbrachte die Grüße der Gemeinde und gab

ein Statement über die derzeitige Kriegssituation in der Ukraine ab..

 

Somit schloss gegen 18 Uhr die Jahreshauptversammlung. Im Anschluss lud der Verein zu einem gemeinsamen Essen ein. Nachdem das Clubleben in den vergangen Jahren fast zum Stillstand kam, war dies ein angemessener Zeitpunkt für Begegnungen.

 

 


Abbildung von links nach rechts: Karl-Heinz Schäfholz, Gottfried Hunn Tourenwarte, Egon Triebler

2. Vorsitzender, Wolfgang Schwehr ADAC, Ulrich Hertel 1. Vorsitzender, Hans-Otto Stötzel Touristikleiter und EDV Beauftragter, Heinz-Rudolf Hagenacker Bürgermeister und Christian Domin Kassenwart.

 

Bad Krozingen-Hausen, am 12. März 2022

 

Ulrich Hertel, 1. Vorsitzender                                                     Manfred Harriehausen, Schriftführer  

Vorstand.jpg
Vorstand 2.jpg
Vorstand 1.jpg
Uli Verabschiedung.jpg
Abschied.jpg
Ehrungen.jpg

TOP 4 - Bericht des Schatzmeisters

Anhand einer schlüssigen Präsentation erläuterte Schatzmeister Christian Domin die Einnahmen

und Ausgaben des Vereins. Es ergab sich erneut

ein sehr positives Ergebnis. Die Abrechnung

kann bei Herrn Domin oder dem Vorsitzenden eingesehen werden.

Bildnachweis: Roswitha Domin

Vorstand.jpg