JHV 2020
Unterschrift Harriehausen.jpg
Unterschrift Hertel.jpg

Jahreshauptversammlung

des Camping Club Kaiserstuhl e.V. im ADAC

 

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 10. Februar 2020

im Restaurant Bergmattenhof in Sexau, Beginn 19.00 Uhr.

 

TOP 1 - Begrüßung

Der 1. Vorsitzende Ulrich Hertel eröffnet die Versammlung und heißt alle Anwesenden herzlich willkommen. Besonders begrüßt werden die Ehrenmitglieder Anton Haller und Ulrich Spehr, leider können die anderen drei, Anita Hiss, Ruth Greiner und Hans Hugoschmidt aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen. Sie richten die herzlich-sten Grüße an alle Mitglieder des CCK und Teilnehmer des heutigen Abends aus.

Ganz herzlich begrüßt wird Herr Wolfgang Schwehr, Vorstandsmitglied für Tourismus beim ADAC Südbaden e.V.,  Herr Schwehr unterstützt den Verein dankenswerterweise

in allen Belangen. Außerdem wird begrüßt Herr Herbert Luckmann, Bürgermeister-Stellvertreter und Gemeinderat der Gemeinde Teningen.

Ganz besonders herzlich begrüßt Hertel die im abgelaufenen Jahr neu in den Verein eingetretenen Mitglieder: Waltraud und Bernhard Hilfinger, Marianne und Thomas Kopp, Petra und Roland Nagel, Sabine Zehner und Reinhard Paulus, Dorothea und Manfred Scherble, Elvira und Xaver Schmieder, Heike und Rüdiger Volk sowie Rita und Walter Weis. Bereits in diesem Jahr 2020 sind noch beigetreten: Sabine und Andreas Boch.

 

TOP 2 - Bericht des 1. Vorsitzenden über das abgelaufene Geschäftsjahr 2019

Der Vorsitzende bittet um eine Gedenkminute für die im vergangenen Jahr Verstorbenen. Aus dem Kreis des Clubs Norbert Myschker, Karl-Heinz Lederer und Margot Berg-hammer. Gedacht wurde auch den vielen Toten überall auf der Welt.

Ulrich Hertel stellt formell fest, dass zur Hauptversammlung form- und fristgerecht durch das CCKmagazin, per Post und durch eMails eingeladen wurde.

Ein Fehler in der Tagesordnung, statt Bericht des Kassenwarts wurde Kassenprüfer genannt, hat keine Auswirkungen auf den Wert und Inhalt der Tagesordnung. Es gibt wegen ihr keine Beanstandung.

Der Club hat ein sehr erfolgreiches Jahr hinter sich. Alle veranstalteten Events haben das Vereinsleben eindrücklich dargestellt.

Die Ausfahrten zu verschiedenen Orten bzw. Campingplätzen waren neben den monat-lichen Clubabenden die Highlights des vergangenen Jahres.

Das Erfolgsrezept steht auf mehreren Standbeinen. Das sind zum einen das Clubmaga-zin und zum anderen das Caravan-Fahrsicherheits-Training und das Engagement auf 2 Freiburger Messen.

Zum Clubmagazin:

Durch den Einsatz von Schriftführer Manfred Harriehausen und des 1. Vorsitzenden konnten wieder einige neue Inserenten gewonnen werden.

Die Herstellung und der Versand des Clubmagazins sowie die entsprechenden jeweili-gen Abrechnungen sind ein sehr großer Aufwand. Dafür ergeht besonderer Dank an Schriftführer und Kassenwart.

Nur durch diese Einnahmen ist der Club überhaupt in der Lage, die laufenden Kosten, für Herstellung und Vertrieb, welche sich auf über € 4.500 pro Jahr belaufen, zu stemmen.

Das Caravan-Fahrsicherheits-Training: Es steht immer unter der Leitung des 2. Vorsit-   

zenden Egon Triebler. Er übernimmt den theoretischen Teil und organisiert alle anderen Positionen. Erfreulicherweise waren die Kurse wieder ausgebucht. 

Eine aufwendige und arbeitsintensive Aufgabe. Es ergeht auch an ihn ein ganz beson-derer Dank.  

Die Messen – caravan live und ferienmessen: Seit 2005 ist der CCK auf diesen Messen in Freiburg vertreten. Dieses Engagement bringt dem Club jedes Jahr einen guten Beitrag in die Clubkasse. Es ist aber zu berücksichtigen, dass sich der Verein jedes Jahr neu bewerben muss und auch die teilnehmenden Campingplätze immer wieder erneut zum Mitmachen animiert werden müssen. Immer wieder stellen Campingplätze ihre Teil-nahme ein. Und so müssen andere Plätze gefunden und zum Mitmachen überzeugt werden. D.h., dass im Vorfeld der Messen intensiv akquiriert werden muss, u. a. beim Caravan Salon Düsseldorf  und der CMT in Stuttgart. Auch dies gehört zu guter Ver-einsarbeit und ist einer der Schlüssel für den Erfolg. Großer Dank gebührt auch denje-nigen Mitgliedern, die immer wieder bei der Realisierung der Kurse als Instrukteure und bei der Verpflegung dabei sind und somit kräftig helfen, die Veranstaltungen zum Erfolg zu führen.

Gemeinsam sind wir stark, so oder so ähnlich berichtete die Badischen Zeitung, über unsere Mitgliederversammlung in einem der letzten Jahre. Der Verein kann stolz sein, dass dieses Motto in den letzten Jahren gelebt und umgesetzt wurde. Auch die Arbeit des Vorstandes profitiert dankenswerterweise von der Unterstützung durch den ADAC.

Ein Dank gilt den Mitarbeitern der Gemeinde Teningen für die sehr gute Zusammen-arbeit. Auch wenn noch Wünsche offen sind.

Dank gilt auch den Partnern, den Sponsoren, Helfern und den Gönnern des Ver-eins, die den Club auch in 2019 hervorragend unterstützt haben und ohne die es nicht möglich wäre, die verschiedenen Aktionen, durchzuführen.

Ein weiterer Dank geht an die Mitglieder des Vorstandes, die jederzeit den 1. Vorsitzen-den zuverlässig unterstützt haben.

Möglich war vieles auch nur, weil diese von ihren Partnern unterstützt wurden. Vielen Dank dafür.

Besonderer Dank an die Kassenprüfer Günter Sattler und Franz Walzer, die diese ver-trauensvolle Arbeit zum Wohle des Vereins zu übernehmen.

Zu den Mitgliedern:

Zum Jahresende 2019 konnten wir die Mitglieder, die den Verein verlassen hatten wieder durch Neuzugänge ausgleichen. So ist unser Verein auf derzeit 227 Mitglieder gewachsen.

Was war los im Jahr 2019:

Bei den durchgeführten Vorstandsitzungen gab es immer heiße Diskussionen. Die Diskussionen fanden immer in einem fairen, demokratischen Stil statt. Dafür bedankt

sich der Vorsitzende bei den Vorstandskollegen. Es fanden 10 Clubabende statt, mit wechselnden Themen. Außerdem etliche Clubausfahrten, sowie der

Neujahrsempfang und das Grillfest. Mit den Worten: „Es war ein schönes, mit vielen

Höhepunkten versehenes und wirtschaftlich erfolgreiches Jahr 2019“, beendet der Vor-sitzende seinen Vortrag.

 

TOP 2a - Bericht des 2. Vorsitzenden

Egon Triebler berichtet über die bereits vorliegenden, zahlreichen Anmeldungen für

das Caravan-Fahrsicherheits-Trainings im April und Mai des CCK in Breisach. Außerdem spricht er den Dank aller Mitglieder mit einem schönen Präsent für die engagierte und zeitraubende Arbeit des 1. Vorsitzenden Uli Hertels aus.

 

TOP 3 - Bericht des Tourenwartes

Karl von Essen berichtet ausführlich von den acht Ausfahrten des Jahres 2019 und die vielen Unternehmungen und Ausflüge, die diesen Touren zum Erlebnis verhalfen.

 

TOP 4 - Bericht des Kassenwarts

Anhand einer schlüssigen Präsentation erläutert Kassenwart Christian Domin die Ein-nahmen und Ausgaben des Vereins. Es ergibt sich erneut ein sehr positives Ergebnis. Die Abrechnung kann bei Herrn Domin oder dem Vorsitzenden eingesehen werden.

 

TOP 5 - Bericht der Rechnungsprüfer

Franz Walzer trägt den Bericht der Rechnungsprüfer vor. Es wurde am 28. Januar eine Kassenprüfung durchgeführt. Es gab keinerlei Beanstandung. Die Kassenführung ist einwandfrei und tadellos organisiert.

 

TOP 6 - Entlastung des Kassenwarts

Für die Kassenführung spricht Rechnungsprüfer Franz Walzer Christian Domin ein Lob aus und empfiehlt der Versammlung die Entlastung des Kassenwarts. Die Entlastung erfolgt ohne Gegenstimmen.

 

TOP 7 -  Entlastung des Vorstandes

Rechnungsprüfer Franz Walzer empfiehlt der Versammlung die Entlastung des gesamten Vorstandes. Die Entlastung erfolgt ohne Gegenstimmen.

 

TOP 7.1 - Wahl des Wahlleiters

Ulrich Hertel schlägt der Versammlung Herrn Schwehr vom ADAC als Wahlleiter vor.

Gem. Akklamation stimmen alle Mitglieder per Handzeichen dem Vorschlag zu. Herr Schwehr nimmt die Wahl an.

 

TOP 8 - Wahlen

Nach der in der Satzung festgelegten turnusmäßigen Wahlen stehen dafür folgende Ämter an:

  • 2. Vorsitzender

  • Schriftführer

  • 2. Tourenwart

  • 1 Rechnungsprüfer

  • 3 Delegierte zur ADAC Jahreshauptversammlung 

  • Wahl des 2. Vorsitzenden:

Egon Triebler wird ohne Gegenkandidaten einstimmig zum 2. Vorsitzenden wieder-gewählt. Er nimmt die Wahl an.

- Wahl des Schriftführers:

Manfred Harriehausen wird ohne Gegenkandidaten einstimmig zum Schriftführer wiedergewählt. Er nimmt die Wahl an.

- Wahl des 2. Tourenwarts:

Petra Nagel, Gottfried Hunn und Walter Schmidt übernehmen gemeinsam diese Auf-gabe und werden einstimmig ohne Gegenkandidaten gewählt. Sie nehmen die Wahl an. Sie bilden gemeinsam mit Karl-Heinz Schäfholz das Tourenwart-Gremium.

- Wahl eines Rechnungsprüfers:

Günter Sattler wird ohne Gegenkandidaten einstimmig zum Rechnungsprüfer wieder-gewählt. Er nimmt die Wahl an.

- Wahl der Delegierten zur ADAC Jahreshauptversammlung:

Peter Borutta, Karl von Essen, Egon Triebler und Ulrich Spehr (Ersatz) werden ohne Gegenkandidaten einstimmig von den ADAC-Mitgliedern des CCK gewählt. Sie nehmen die Wahl an.

 

TOP 9 - Haushaltsplan 2020  -  Voranschlag

Kassenwart Christian Domin erläutert verständlich den Kostenvoranschlag für das laufende Jahr 2020. Es gibt hierzu keine Fragen.

 

TOP 10 - Anträge

Es liegt ein Antrag von Ulrich Hertel bezüglich der möglichen Erhöhung des Mitglie-derbeitrags vor. Eine große Mehrheit stimmt dem zu. 10 € pro Familie sind vorgeschla-gen. Endgültig abgestimmt wird in einem Jahr.

 

TOP 11 - Ehrungen

Mitglied Manfred Kranz wurde im Hinblick auf sein fortgeschrittenes Alter von 100 Jahren zum Ehrenmitglied ernannt. Die Urkunde etc. erhielt er im Rahmen der Geburtstagsfeier zum 35-Jährigen des Vereins.

 

TOP 12 Verschiedenes

Es folgen die Grußworte der Herren Schwehr und Luckmann. Wolfgang Schwehr vom ADAC Südbaden findet lobende Worte für den Club, die vielfältigen Aktivitäten und die aktiven Mitglieder sowie die gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Außerdem berichtet er ausführlich über viele interessante Neuigkeiten und Veränderungen beim ADAC.

Herbert Luckmann von der Gemeinde Teningen überbringt die Grüße des Bürgermeis-ters und ist erfreut und erstaunt über die große Zahl der anwesenden Clubmitglieder und lobt die sehr informative Homepage des Clubs sowie auch die offene und ehrliche Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Club.

Vor dem Ende der Versammlung verkündet der 1. Vorsitzende, dass er in 2 Jahren, nach 18 Jahren Vorsitz, auch aus Altersgründen, sich nicht mehr zu Wahl stellen wird.

Hertels Amtszeit endet im Jahre 2022. Er bittet die Mitglieder, sich darüber Gedanken zu machen, wer sein Nachfolger werden soll.

 

Somit schließt gegen 21:10 Uhr die Jahreshauptversammlung trotz der vielen positiven Aspekte mit ein bisschen Wehmut.

 

 

Die gewählten, aktiven Vorstandsmitglieder zusammen mit den Herren Schwehr, ADAC (6.v.r.) und Luckmann, Gemeinde Teningen (1.v.r.)

Sexau, am 10. Februar 2020

 

 

 

 

 

Ulrich Hertel, 1. Vorsitzender                                                            Manfred Harriehausen, Schriftführer

JHV Bild 1.jpg
Emblem.jpg